TSCHECHERL

Ein Wiener Tschecherl war im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Bezeichnung für eine Kaffeeschenke. Zu finden waren diese Tschecherl gewöhnlich in den ehemaligen Vorstädten oder Vororten von Wien. Das Wiener Tschecherl war gewöhnlich in einem kleinen, dürftig eingerichteten Gassenladen untergebracht, dessen Fenster verhängt waren. Die Unterhaltung beschränkte sich auf einfache Kartenspiele wie zum Beispiel das "Schnapsen". Ausgeschenkt wurden Kaffee, billiger Schnaps und billiges Bier.

 

In unserem Tschecherl im Städtli 17 bist Du herzlich willkommen! Sei es, um Dich nach einem Spaziergang durch das schöne Städtli oder entlang der Aare zu erholen, sei es, um ganz simpel den Durst zu löschen oder nach dem Einkauf zu rasten. Pack Dir Dein augenblickliches Lieblingsbuch ein, setzt Dich ins Tschecherl und nimm Dir lesend eine kleine Auszeit. Triff Dich mit drei Freunden, um einen flotten Jass zu klopfen oder läute das Wochenende ein: Fast alles ist im Tschecherl möglich!

Download
Getraenkekarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.0 KB